Bridgestone e5 Golfball im Test

Der Bridgestone e5 ist der Golfball der Bridgestone e-Serie mit dem sich am versiertesten spielen lässt. Während der e6 in unserem Test vor allem mit hoher Fehlertoleranz beim Drive überzeugt hat, ist der Bridgestone e5 ein Ball mit dem sich viel Backspin vor allem mit den Wedges generieren lässt.
Mit einem Wedge Spin Factor von 9.7 ( max. 10) lässt sich der e5 in der Annäherung ans Grün und beim Chippen hervorragend kontrollieren. Das ermöglicht ein enorm präzises Spiel auf hohem Niveau.
Bridgestone hat mit einer 2-piece Konstruktion und der Urethan-Schale einen soliden aber gleichzeitig hochwertigen Ballaufbau gewählt.
Auch in Sachen Putgefühl hat uns der Bridgestone e6 im Test überzeugt. Hier kann der Ball mit einem Put Feeling Wert von 8.2 fast an den PGA-Tour-Ball Bridgestone Tour B330-S heranreichen.

Fazit zum Test

Der Bridgestone e5 ist der präziseste Golfball aus der Bridgestone e-Reihe. Mit hohen Spinraten und einer hohen Flugkurve lässt sich der e5 sehr gut kontrollieren, das notwendige Können vorausgesetzt. Wir empfehlen den Golfball für mittleres bis niedriges Handicap.


Testergebnisse Bridgestone e5

Preis je Ball ca.:
 3.3 Euro

Straight Drive Factor (SDF):
Wedge Spin Factor (WSF):
Put Feeling (PF):
Ball Aufbau.:
 2-piece
Material Schale:
 Urethan
Bewertung: 
0
No votes yet