Srixon Z-Star Golfball im Test

Die Srixon Z-Star Golfball-Serie sind die Premium-Golfbälle von Srixon. Im Test hat der Srixon Z-Star dann auch eine sehr typische Charakteristik für Performance Golfbälle gezeigt.
Im Spiel mit dem Wedge hat der Ball das Potenzial sehr viel Spin zu entwickeln. Das erlaubt Golf auf höchstem Niveau, wenn man die notwendigen technischen Fähigkeiten besitzt. Der Srixon Z-Star ist etwas weicher als der Z-Star XV und kommt vermutlich deswegen auch auf einen leicht höheren Wedge Spin Factor von 9.8. Damit kratzt der Z-Star am Maximum von 10.
Vom Abschlag weg ist eine gewisse Technik gefragt, um den Ball zu beherrschen. Da der Z-Star auch hier relativ viel Spin generiert, ist er wenig fehlerverzeihend bei Slice- und Hook-Tendenzen und kommt daher nur auf einen Straight Drive Factor von 7.7. Golfspieler mit niedrigem Handicap werden es verschmerzen.
Beim Putten gibt der Srixon Z-Star durch die weichere Schale etwas mehr Rückmeldung als der Z-Star XV. Der Put Feeling Score im Test lag bei 7.4 und damit zwei Zehntel höher als beim XV.

Fazit zum Test

Der Srixon Z-Star ist zugeschnitten auf den versierten Golfspieler mit mittleren bis hohen Schwunggeschwindigkeiten. Der hohe Spinwert mit dem Wedge ermöglicht viel Kontrolle rund um die Annäherung ans Grün und beim Chippen. Spieler mit maximalen Schwunggeschwindigkeiten sollten bei Srixon auf den Z-Star XV ausweichen.


Testergebnisse Srixon Z-Star

Preis je Ball ca.:
 3.3 Euro

Straight Drive Factor (SDF):
Wedge Spin Factor (WSF):
Put Feeling (PF):
Ball Aufbau.:
 3-piece
Material Schale:
 Urethan
Bewertung: 
0
No votes yet